All posts by Ralph Soika

Protokolle online schreiben und verwalten

Im modernen Arbeitsleben sind spontane Meetings und ortsunabhängige Besprechungen an der Tagesordnung. Die Planung dieser Meetings ist duch moderne Groupwarelösungen kein Problem; die Protokollierung während des Meetings stellt hingegen häufig ein Problem dar, da entweder keine geeignete Vorlage verfügbar ist, oder das Protokoll nicht an alle Teilnehmer versendet wird. Dass man das Protokoll beim nächsten Meeting nicht findet, kommt häufig hinzu.

Die ideale Lösung stellt hier ein Online Protokollsystem dar.

Der Vorteil eines solchen Systems ist es, dass während eines Meetings Protokolle online erstellt und diese automatisch an alle Teammitglieder versendet werden können.

Das heißt, jeder Teilnehmer wird informiert und kennt Beschlüsse, Aufgaben und Ergebnisse. Das Protokoll ist jeder Zeit an jedem Ort über das Internet verfügbar und der aktuelle Bearbeitungsstand einzelner Protokollpunkte kann online verfolgt werden.

Ein so erstelltes Protokoll kann bei einem regelmäßigen Meeting auch fortgesetzt werden. Noch offene Protokollpunkte werden dabei automatisch übernommen. Somit lassen sich JourFixe Termine besser dokumentieren, frühere Protokolle sind leicht auffindbar.

Ein weiterer Vorteil ist das einheitliche Format, wodurch Protokolle einfacher zu lesen und schneller zu schreiben sind. Die Kontaktdaten der Teilnehmer stehen immer automatisch zur Verfügung.

Die Verteilung eines Protokolls erfolgt online oder per Email Funktion. Alle, auch die nicht anwesenden Teammitglieder werden informiert.

Durch die Integration in eine Geschäftsprozessmanagementlösungsanwendung (BPMS) können Protokollpunkte sogar in Aufgaben umgewandelt werden und unterliegen damit einem eigenen Workflow. Aufgaben können überwacht werden, so dass die Ausführung gesichert ist.

http://www.office-protokolle.de

Organisationsstrukturen mit LDAP und Active Directory abbilden

Mit Hilfe der Imixs JEE Workflow Lösung können Organisationsstrukturen sehr einfach über ein bestehendes Unternehmensverzeichnis (LDAP Directory) wie zum Beispiel dem Microsoft Active Directory (AD) abgebildet werden. Die Imixs Workflow Lösungen können Gruppen wie zum Beispiel Abteilungen oder Fachbereiche direkt ansprechen und in ein Geschäftsprozess Modell integrieren. Möglich wird dies durch die JEE Security Integration des Imixs Workflows.

Bei der Abbildung komplexer Geschäftsprozesse müssen also von der Workflowanwendung selbst keine Organisationseinheiten oder Gruppen verwaltet werden. So können vorhandene Gruppen direkt in einen Prozess übertragen und somit das Gruppen Management vollständig über das Modell verwaltet werden. Dies vereinfacht die Entwicklung von Geschäftsprozessen deutlich.

Lesen Sie mehr darüber unter:

http://www.office-workflow.de
http://www.imixs.org

Imixs Modeller in Version 2.3.1 veröffentlicht

imixs-modeller_small_02

Die neueste Version 2.3.1 des Eclipse basierten Tools Imixs Workflow Modeler ist nun veröffentlicht.
Die neue Version enthält eine Reihe von Bug Fixes und Verbesserungen in der Usabillity wie zum Beispiel der „new Report Wizard“ sowie eine verbesserte Imixs Eclipse Perspektive

Das neue Release enthält folgende zusätzliche Updates:

  • Imixs Workflow Modeler – 2.3.1.v200911181830
  • Imixs Workflow Modeler Integration Plug-in – 2.2.7.v200911181830
  • Imixs Workflow Report Plug-in –  1.0.1.v200911181830

Weitere Informationen: http://www.imixs.org/modeler/

Was bedeutet Open Source für Unternehmen?

Der Begriff Open-Source-Software ist zum Schlagwort geworden. Längst sind es nicht mehr ausschließlich EDV-Experten, die sich für Open-Source-Software (OSS) interessieren. Auch große Unternehmen verkaufen mittlerweile Rechner mit vorinstalliertem Linux, dem bekanntesten der Open-Source-Betriebssysteme und stellen eigene Softwareprojekte unter Open-Source. Damit macht IBM deutlich, dass Open-Source-Software als konkurrenzfähig gegenüber proprietären Betriebssystemen wie Solaris oder Windows NT betrachtet wird. Continue reading Was bedeutet Open Source für Unternehmen?

Business Anwendungen schneller realisieren

Die Erstellung von Geschäftsanwendungen für ein Unternehmen oder eine Organisation wird häufig als komplexes Unterfangen wahrgenommmen. IT Projekte mit Architekturplanungen, Datenbankmanagement und unterschiedlichsten Programmiermodellen wirken abschreckend und lenken
schnell vom eigentlichen Vorhaben ab, einen Geschäftsprozess im Unternehmen
zu verbessern. Warum das so ist? Sicherlich hat die IT in ihrer Komplexität in den letzten Jahren zugenommen. Aber gerade in der jüngsten Vergangenheit haben sich auch viele Konzepte etabliert, welche die Erstellung von Businessanwendungen deutlich vereinfachen.

Die Industriestandards JEE5 und JEE6 kennzeichnen diese Entwicklung positiv. Es handelt sich hierbei um sogenannte Enterprise Architekturen, welche die Komplexität der Architektur, des Datenbankmanagements und der Programmierung erheblich reduzieren. Durch eine sogenannte Komponentenarchitektur können Softwarebausteine einmal erstellt in beliebig vielen Anwendungen wiederverwendet werden.

Diesem Modell der Softwarekomponenten folgt die Imixs GmbH mit den frei verfügbaren Imixs Workflow Komponenten. Bei diesen Softwarebausteinen handelt es sich um vorgefertigte Module eins Workflow Management Systems mit Hilfe dessen sich Business Anwendungen extrem schnell und einfach realisieren lassen. Typische Anforderungen an eine Geschäftsanwendung werden von diesen Komponenten übernommen. Der Ablauf einer zu entwickelnden Anwendung kann mit Hilfe graphischer Modellierung definiert werden. Die Imixs JEE Komponenten übernehmen dabei sämtliche Aufgaben des Datenbankmanagements, der Prozesssteuerung und der
Interaktion mit den Anwendern.

Die Imixs Workflow Komponenten sind als Open Source frei verfügbar und können in eigenen Projekten schnell eingesetzt werden. Unterstützung findet man auf den Projektseiten, in Foren und Blogs. Durch die zunehmende Verbreitung dieser Komponenten werden ständig neue Funktionen realisiert und bereitgestellt.
Die Komponenten sind lizenzkostenfrei erhältlich. Wie in jedem OpenSource Projekt gilt jedoch auch hier die Regel gewonnenes Knowhow selbst auch wieder weiterzugeben. Die Diskussion in Foren oder das Mitwirken an neuen Funktionen sind Beiträge die jeder selbst leisten kann. Und gerade bei der Realisierung von Business Anwendungen geht der Erfahrungssaustausch weit über die Grenzen der IT hinaus. Das Imixs Workflow Projekt möchte hierzu eine Basis breitstellen.

Informationen finden Sie unter:

http://www.imixs.org
http://www.office-workflow.de

Open Source BPM für Unternehmen

Die Imixs GmbH veröffentlicht die neue Version 2.0 der Workflow Software „Imixs Workflow“. Das Open Source Projekt stellt Softwarelösungen bereit, mit deren Hilfe Geschäftsprozesse in Unternehmen und Organisationen abgebildet werden können. Die Imixs Workflow Lösungen sind als Open Source frei zugänglich und stehen unter der GPL Lizenz. Dies bedeutet, dass beim Einsatz dieser Technologie keine Lizenzkosten entstehen. Die Lösungen können auch mit weiteren Open Source Lösungen im Server Umfeld kombiniert werden, so dass Geschäftsprozesse kosteneffektiv realisiert werden können.So kann das Workflow System beispielsweise mit der Lizenzkostenfreien Datenbanklösung MySQL oder dem Anwendungsserver Glassfish eingesetzt werden. Continue reading Open Source BPM für Unternehmen

PMO – Program Management Office

Unternehmerische Strategien lassen sich ohne eine effiziente und effektive Projektdurchführung heute kaum mehr wirkungsvoll durchsetzen. Dabei gewinnt die gesamtheitliche Betrachtung immer mehr an Bedeutung. Da Programme und Projekte zeitlich und inhaltlich von einander abhängen, muss auch die Programm-/Projektleitung diesen Abhängigkeiten Rechnung tragen. Continue reading PMO – Program Management Office

Cloud Development

Cloud Development stellt eine neue Form der Softwareentwicklung im eigenen Unternehmen dar. Beim Cloud Development werden Kapazitäten in der Software Entwicklung zwischen mehreren Unternehmen verteilt. So ist es möglich in kürzerer Zeit und mit geringeren Kosten Softwarelösungen im eigenen Unternehmen zu realisieren.  Dazu kann jeder Teilnehmer unterschiedliche Aufgaben im Zuge eines Softwareprojektes übernehmen. Knowhow und Kapazitäten werden optimal Verteilt.