Der Name Imixs

Der Name Imixs leitet sich aus dem Wort Imix ab. Imix ist der erste Tag im sogenannten Tzolkin Kalender der Azteken und Mayas. Dieses Kalendersystem hatte ein “Jahr” mit 260 Tagen. Der 260-Tages-Zyklus wurde schon um 500 v. u. Z. zur Berechnung der Zeit verwendet. Die Priester der Azteken verfügten über ein beachtliches astronomisches Wissen, wie sich beim Fund des Kalendersteins der Azteken am 17. Dezember 1790 bei Bauarbeiten in Mexiko-Stadt erwies. Das Wort Imix steht in diesem Zusammenhang auch für die Begriffe Erde, Überfluss, Wasserlilie und Aligator.

Tzolkin Kalender

Dem eigentlichen Kalendersystem, dem sogennten “Tzolkin Kalender” liegen zwei Zyklen von 20 bzw. 13 Tagen zugrunde. Es handelt sich also um eine Datumsangabe nach dem Restklassensystem der Zahlen 13 und 20 deren kleinstes gemeinsames Vielfache 260 ist. Der Kalender umfasst damit 260 Tage mit 20 Monaten zu je 13 Tagen. Die Tage wurden innerhalb des 20tägigen Zyklus mit Namen bezeichnet, deren Reihenfolge wie folgt festgelegt war

1 Imix
11 Chuen
2 Ik
12 Eb
3 Akbal 13 Ben
4 Kan 14 Ix
5 Chicchan 15 Men
6 Cimi 16 Cib
7 Manik 17 Caban
8 Lamat 18 Eznab
9 Muluc 19 Cauac
10 Oc 20 Ahau

Die Stellung eines Tages im 13-Tages-Zyklus wurde dann durch die Nummer innerhalb des Zyklus angegeben. Ein Tag wurde so durch die Nummer im 13-Tages-Zyklus, gefolgt von der Tagesbezeichnung im 20-Tages-Zyklus bezeichnet. Das kleinste gemeinsame Vielfache von 13 und 20 ist 260, weshalb auf diese Weise jeder Tag innerhalb des 260tägigen “Jahres” eine eindeutige Bezeichnung erhielt. Beide Zyklen wurden parallel weitergezählt, so dass der dem Tag 1 Imix folgende Tag 2 Ik hieß, und auf 13 Ben folgte 1 Ix. Die Bezeichnungen der ersten 25 Tage eines Jahres zeigt die folgende Tabelle.

1 Imix 14 (1) Ix
2 Ik 15 (2) Men
3 Akbal 16 (3) Cib
4 Kan 17 (4) Caban
5 Chicchan 18 (5) Eznab
6 Cimi 19 (6) Cauac
7 Manik 20 (7) Ahau
8 Lamat 21 (8) Imix
9 Muluc 22 (9) Ik
10 Oc 23 (10) Akbal
11 Chuen 24 (11) Kan
12 Eb 25 (12) Chicchan
13 Ben

Eine einfache Umrechnung des Tzolkin Kalenders in den Gregorianischen Kalender finden Sie hier.